INTERESNO.DE – über das russische Berlin

Adressen und Ereignisse: Kunst, russische Restaurants, Läden, Handwerker, Ärzte, Hotels etc.

Archiv für die 'RUSSISCH ESSEN' Kategorie

Russland 2019 als Weltkornkammer?

Samstag 29. Januar 2011 von admin

29. Januar 2011. Berlin. Wie der US-amerikanische Wissenschaftler William Liefert während der Grünen Woche auf einem Symposium mitteilte, kann Russland bis 2019 theoretisch die USA als weltgrößten Weizenexporteur ablösen. Neben den USA buhlten China und Russland um die ersten Plätze bei der Lebensmittelproduktion im internationalen Wettbewerb. Russland sei in den vergangenen Jahren zum Global Player herangewachsen, so Liefert. Das Symposium organisierte das Leibnitz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa (IAMO) aus Halle an der Saale.

Kategorie: RUSSISCH ESSEN | 2 Kommentare »

Alexandrowka 2008

Montag 30. Juni 2008 von admin

Am Samstag, 28. Juni 2008 in der Zeit vom 11 bis 24 Uhr fand in den Straßen der russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam das jährliche Fest statt. Alexandrowka 2008 bot den Russland-Interessierten Einblicke in die russische Küche
aus Kesseln und Krügen, ein butes Kinderprogramm im Freien und Literaturereignisse wie Lesungen und Vorträge. Das Jahresfest ist das jährlich wiederkehrende Höhepunkt der Gesellschaft “Kultur Alexandrowka e.V.”, die sich um die Geschichte, Gegenwart und Fortkommen der russischen Kolonie in Potsdam kümmert.

Kategorie: Kultur, RUSSISCH ESSEN | Keine Kommentare »

Russisch essen in Berlin

Donnerstag 14. Februar 2008 von admin

Russisch essen in Berlin kann man vielerorts. Es gibt mindestens 50 Restaurants und Cafés mit russischer Küche oder der Küche der Völker der UdSSR. Einige davon finden Sie hier!

Kategorie: RUSSISCH ESSEN | Keine Kommentare »

Russlands Geografie- (be)greifbar auf der Grünen Woche 2008

Dienstag 22. Januar 2008 von admin

jamalnenez.jpgMit rund 180 Ausstellern ist die Russische Föderation auf der Grünen Woche bei weitem das größte Aussteller-Land. Die einzelnen Aussteller repräsentieren zugleich die jeweilige Region, so dass interessierter Besuchern weitaus mehr entdecken kann, als nur die Vielfalt der Lebensmittel aus Russland. Landeskunde auf der Grünen Woche?

kinderrentier.jpgAm Stand der autonomen Region Jamal-Nenez präsentiert sich der äußerste Norden der Russischen Föderation mit seinen Pelzen, Rentier-Fleisch und Fisch aus den eisigen Meeren hinter dem Polarkreis. Kinder führen ein hinter dem Polarkreis wohl typisches Rentier-Spiel vor, indem sie einem Rentier aus Pape Ringe auf das Geweih werfen.

vatkatatarka1.jpgNebenan trifft man auf Damen in stilisierten Trachten aus dem mittleren Russland, die sich mit einer Kollegin aus Tatarstan fotografieren lassen. Die Kostüme zeigen Unterschiede zwischen den Völkern auf. Die Tanz und Gesangdarbietung auf dem Konzert im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur am gleichen Abend demonstriert die Vielfalt der Folklore. Wir sind uns einig, dass mit dem Foto ein Stück Freundschaft im Vielvölkerstaat Russland zum Ausdruck kommt.

zemljanskoje.jpgUnd noch ein paar Schritte weiter lassen sich drei junge Frauen in roten weissgepunkteten Kleidern mit Flaschen Sekt von einem Profi fotografieren. Der Sekt kommt aus einer Region am Fluß Don in Südrussland. Ich nutze die Gelegenheit und mache auch ein Foto von den drei Flaschen Sekt „Zemljanskoje“, die junge Damen dem Fotografen in die Kamera halten. Der Sekt ist nach einem großen Stausee benannt, dem Zimljansker Stausee, am Unterlauf des russischen Flußes Don. So kann man auch Geografie des Landes studieren!

Kategorie: RUSSISCH ESSEN | Keine Kommentare »

Kosmonautenversorger aus Weissrußland und Dolma aus Aserbaidschan – Grüne Woche 2008

Mittwoch 16. Januar 2008 von admin

icc_krasnodar.jpg16. Januar 2008, Berlin. Die auch als “Schlemmermeile” bekannte Lebensmittelausstellung “Grüne Woche” hat den Russland-Fans dieses Jahr viel zu bieten. Über 170 Aussteller aus der Russischen Föderation, rund 20 jeweils aus der Ukraine und Armenien. Ich persönlich verspreche mir von den 10 Ausstellern aus Aserbaidschan eine Kostung vom echten Dolma! In Aserbaidschan weiß man bekanntlich, wie man Dolma macht. Schade, dass ausgerechnet Georgien mit deren sprichwörtlichen Vielfalt an Spezialitäten, nicht dabei ist. Vielleicht nächstes Mal!

Für Nostalgiker ist die Ausstellung der Weissrussen zu empfehlen. Spätestens am Stand von “Krasnyj Pischewik” zu deutsch – “Roter Gastronome” sollten die linientreuen Befürworter des realen Sozialismus auf ihre Kosten kommen. Doch Spaß beiseite – der weissrussische Stand hat wirklich viel zu bieten! Mit über 12 Ausstellern vertreten, ist Weissrußland auf der Grünen Woche 2008 ganz im Vordergrund! Erwähnenswert ist auf jeden Fall der Stand von “Gomel Distillary”.

Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge als erstes in Weißrussland das so genannte HACCP-Standard verwirklicht, nach dem das Essen für Kosmonauten zubereitet wird! Die Abkürzung steht für “Hazard Analysis and Critical Control Point”, was sehr überzeugend klingt. Darüber hinaus kann der Hersteller die Zertifikate ISO 9001/2001 und ISO 14000 vorlegen. Der Kosmonauten-Versorger ist also auch für das Geschäft in der EU gut gewappnet!

Für das allgemein interessierte Publikum ist die Messe ab 18. Januar bis zum 27. Januar 2008 geöffnet. Einzelheiten erfahren Sie auf der Website der Grüne Woche 2008 in Berlin.

Kategorie: RUSSISCH ESSEN | Keine Kommentare »

11. bis 13. Januar 2008: Weinmesse Berlin im Rathaus Schöneberg!

Dienstag 8. Januar 2008 von admin

einschenk_k.jpgBereits zum 15. Mal findet in Berlin Weinmesse statt. Diesmal ist für die Weinmesse Berlin das Rathaus Schöneberg als Ort des Geschehens ausgesucht worden. Anfangs noch ein Sammelort für Weinentusiasten, hat sich die Weinmesse Berlin mittlerweile zu einer der größten europäischen Weinmessen für Verbraucher entwickelt.

Nach Angaben des Veranstalters fanden im Jahr 2007 mehr als 15.000 Besucher den Weg ins Rathaus Schöneberg um den Wein von fast 300 Ausstellern kosten. Wie viele davon nach Verkosten von mehr als 4.000 verschiedenen Weinen den Rückweg nach Hause fanden, wird nicht mitgeteilt.
Zahlreichen Besuchern, auch ausserhalb von Berlin stehen die Tore der Weinmesse Berlin von Freitag bis Sonntag in der Zeit zwischen 14.00 und 21.00 offen. Eintritt soll 12 Euro kosten. Mehr Informationen sind auf der Website der Weinmesse Berlin erhältlich. Prost und na zdorowje!

Kategorie: RUSSISCH ESSEN | Keine Kommentare »

Noch bis 2. Dezember 2007: Austern für alle!

Samstag 17. November 2007 von admin

austernfueralle.jpgZum reduzierten Preis von 1,50 Euro für zwei Stück bittet Galerie Lafayette alle Gäste in die Gourmet-Abteilung im Keller in der Friedrichstrasse. Galerie Lafayette gibt es nur einmal in Berlin und sonst auch nur drei oder vier Mal in ganz Deutschland u.a. meines Wissens in Köln. Aber jetzt geht es um die Aktion in der Gourmet-Abteilung!

Am besten kommt man dahin mit den öffentlichen (U-S-Bahnhof Französische Strasse). Die Station ist direkt neben dem Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur, wenn man den richtigen Ausgang nimmt. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind aus dem einfachen Grund zu empfehlen – zu Austern gibt es Wein. Natürlich, wenn man alles richtig machen will. Französischer Wein tut gut. Ich hatte Muscadet. Danach kann man auf jeden Fall weiter, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Kurz und gut – bon appétit! Ja, und schaut auf die Website von Galerie Lafayette in Berlin!

Kategorie: RUSSISCH ESSEN | Keine Kommentare »