INTERESNO.DE – über das russische Berlin

Adressen und Ereignisse: Kunst, russische Restaurants, Läden, Handwerker, Ärzte, Hotels etc.

Aitmatow in Nürnberg verstorben

Dienstag 10. Juni 2008 von admin

10. Juli 2008, Nürnberg. Tschynggys Torekulovich Aitmatow, einer der bekanntesten Schriftstellern der Sowjetunion, der von den deutschen Lesern besonders für seine Werke wie „Dschamilja“ verehrt wird, ist heute im Alter von 79 Jahren gestorben. Der kirgisische Autor, der einen großen Teil seines Lebens in Russland und Kasachstan verbrachte, schrieb überwiegend in russischer Sprache.

Eine Zeitlang war er Abgeordneter im Obersten Sowjet der UdSSR und gehörte dem Zentralkommitee der Kommunistischen Partei Kirgisistans an. Von 1990 bis 1994 war er sowjetischer Botschafter in Luxemburg. Während seiner Botschafter-Tätigkeit für Kirgistan (bis März 2008) in Frankreich und den Benelux-Staaten lebte in Brüssel.

Jetzt ist der kirgisische Autor Tschingis Aitmatow im Alter von 79 Jahren in einem Klinikum in Nürnberg an Folgen einer Lungenertzüngung gestorben, die er sich Mitte Mai bei Dreharbeiten in Russland zugezogen hatte.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 10. Juni 2008 um 20:39 und abgelegt unter Kultur. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben